Europe Direct Informationsnetzwerk

09.05.2017 08:16

9. Mai ist EUROPATAG!

Jährlich feiert die Europäische Union am 9. Mai den EUROPATAG. Dieser Tag bezieht sich auf den damaligen Vorschlag des französischen Außenministers Robert Schuman vom 9. Mai 1950, eine Gemeinschaft zu gründen, in der die ehemaligen „Erbfeinde“ Deutschland und Frankreich ihre Kohle- und Stahlproduktion zusammenlegen sollten. Ein sehr mutiger Vorschlag, wenn man sich überlegt, dass es erst fünf Jahre nach dem Ende des zweiten Weltkrieges geschah – für viele Menschen damals eine schlicht unvorstellbare Idee!

Da Kohle und Stahl die beiden wichtigsten Komponenten in der Herstellung von Waffen waren, sollte Krieg in Europa damit unmöglich gemacht werden. Die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl, gegründet von sechs Ländern (Deutschland, Belgien, Frankreich, Italien, Luxemburg und Niederlande), war die erste einer Reihe supranationaler europäischer Institutionen, die schließlich zur heutigen Europäischen Union wurden. Seit 1985 feiern wir deshalb den 9. Mai als EUROPATAG. In ganz Deutschland finden jährlich am 9. Mai sowie auch an weiteren Tagen im Mai – in der sogenannten Europawoche (in diesem Jahr vom 5. bis zum 14. Mai) und auch darüber hinaus - zahlreiche Veranstaltungen zu europäischen Themen statt.

Unmittelbar nach der Europawoche findet am 22. Mai auch der sog. EU-Projekttag an Schulen in ganz Deutschland statt. An diesem Tag diskutieren Bundesminister, Ministerpräsidenten, Abgeordnete des Deutschen Bundestages, der Länderparlamente und des Europaparlaments sowie MitarbeiterInnen von EU-Institutionen mit Schülerinnen und Schülern über aktuelle europapolitische Themen.

Auch EUROPE DIRECT-Informationszentrum Freyung bereitet zwei große EUROPATAGE an Schulen vor, in denen die Themen „60 Jahre Römische Verträge“ sowie „Frieden und Sicherheit in Europa“ diskutiert werden. Am 19. Mai spricht auf unsere Einladung hin MdEP Ismail Ertug mit Schülern der Berufsschule Deggendorf über die historischen Geschehnisse in Europa nach dem Zweiten Weltkrieg sowie über die Wichtigkeit der engen Zusammenarbeit der europäischen Staaten untereinander, über Solidarität, Werte und Vermächtnisse, die uns ein geeintes Europa gewährleistet. Am 1. Juni 2017 können sich Schüler der Realschule Simbach am Inn einen interessanten Vortrag eines Team-Europe-Experten zum Thema „70 Jahre Frieden“ anhören und über Freiheit und Sicherheit in Europa diskutieren.